Wirbelsäule

Einengung des Wirbelkanals durch Abnützung

Bei zunehmender Abnutzung der Bandscheibe ohne Vorfall kommt es zu einer vermehrten Belastung der kleinen Wirbelgelenke, die aufgrund dieser Belastung eine Abnutzung (Arthrose) entwickeln.

Die degenerierten kleinen Wirbelgelenke können selbst sehr schmerzhaft sein, wobei der Patient in diesem Fall vor allem über beständige Lendenwirbelsäulenschmerzen klagt.

Hier können gezielte Infiltrationen und bei therapieresistenten Fällen Nervenabtragungen mittels Thermo- oder Kryotherapie Schmerzlinderung bewirken.

Vertebrostenose (Spinalkanalstenose)

Bei der Spinalkanalstenose handelt es sich um eine knöcherne und bandscheibenbedingte Einengung des zentralen Wirbelkanals oder des Nervenwurzelkanals. Die Patienten klagen oft über Schmerzen, vor allem Ausstrahlungsschmerzen in beide Beine, meistens beim Stehen und beim Gehen.

Beim Sitzen oder vielfach auch beim Liegen sind die Patienten weitgehend beschwerdefrei. Die Spinalkanalstenose beeinträchtigt die Beweglichkeit des Patienten beträchtlich, da das Stehvermögen und das Gehvermögen deutlich reduziert sind.


Einfache bis minimal invasive Verfahren,

die zur Freilegung des eingeengten Wirbelkanals durchgeführt werden, können rasch Abhilfe schaffen. Oft gelingt es bei nicht allzu fortgeschrittenen Einengungen mit Distraktionsklammern über einen minimal invasiven Eingriff denselben Effekt zu erzielen.

Die Patienten sind bereits am nächsten Tag mobil und können aufstehen und gehen. Der Spitalsaufenthalt beschränkt sich auf fünf bis sieben Tage.

Bei zunehmender Abnutzung der Bandscheibe ohne Vorfall kommt es zu einer vermehrten Belastung der kleinen Wirbelgelenke, die aufgrund dieser Belastung eine Abnutzung (Arthrose) entwickeln.

Die degenerierten kleinen Wirbelgelenke können selbst sehr schmerzhaft sein, wobei der Patient in diesem Fall vor allem über beständige Lendenwirbelsäulenschmerzen klagt.

Hier können gezielte Infiltrationen und bei therapieresistenten Fällen Nervenabtragungen mittels Thermo- oder Kryotherapie Schmerzlinderung bewirken.

Nach oben

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.